NEUES KUNSTHAUS AHRENSHOOP - LANDART


Neues Kunsthaus Ahrenshoop

LANDART










Installation im Außenraum des Neuen Kunsthauses
vom 24. August 2021 bis August 2022


LANDART
ROMAN SCH√ĖNE


F√ľr das Neue Kunsthaus entstand eine Gruppe aus Findlingen, die Fl√§che umher wurde mit trockenem Ge√§st belegt. Mit der Zeit wird das Gras darunter durch die H√∂lzer wachsen und die Formen der Steine betonen.

Roman Sch√∂ne arbeitet mit nat√ľrlichen Materialien, die im √∂ffentlichen Raum, in der Natur aber auch in Ausstellungsr√§umen oder privaten G√§sten vor Ort entstehen. Der Raum, die jahreszeitlichen gegebenheiten, die Witterung und weitere Faktoren bestimmen und formen das Werk.

Diese landart-Arbeiten sind verg√§nglich, vergehen mit der Zeit und verwandeln sich wieder in ihr Ausgangsmaterial und gehen somit in die nat√ľrlichen Kreisl√§ufe zur√ľck.

Ge√§st, Steine, Bl√§tter, Morast, Regenwasser, Schnee und unz√§hlige weitere Materialien werden zu Objekten, Skulpturen und Installationen arrangiert und f√ľgen sich in in der Regel in den Ort ein. Diese Installationen werden stets fotografisch dokumentiert.

Roman Schöne versteht sich als Kooperationsspartner des Ortes und des Materials, wobei eine gleichsam intuitive und sorgsam geplante Arbeitsweise zusammen gehen.

Neues Kunsthaus Ahrenshoop