NEUES KUNSTHAUS AHRENSHOOP - Blumenstücke


NEUES KUNSTHAUS AHRENSHOOP

Blumenstücke


Thomas Florschuetz


      

 Thomas Florschuetz




 Thomas Florschuetz

Ausstellung vom 13. September 2015 bis 2. November 2015
täglich geöffnet 10-17 Uhr außer dienstags


               
THOMAS FLORSCHUETZ
BLUMENSTÜCKE

Thomas Florschuetz gilt als einer der bemerkenswertesten Fotokünstler der Gegenwart. Der 1957 in Zwickau geborene Künstler erlangte bereits nach seinem Umzug nach Ost-Berlin Ende der 80er Jahre Aufmerksam-
keit durch seine schwarzweißen Nahaufnahmen menschlicher Körper-
teile. Der raffinierte Einsatz von nicht gleich zuzuordnenden Fragmenten der Körper schärfte den Blick für die Beschaffenheit der Haut, Haare oder Falten und damit deren Schönheit und Fragilität. Neben anderen großformatigen Nahaufnahmen ähnlicher Struktur liegt ein weiterer Schwerpunkt seines Schaffens in der Architekturfotografie, in der er unter anderem den Wiederaufbau des Neuen Museums Berlin doku-
mentierte. In einer Serie von Fensterbildern kommt in den Mehrfach-
spiegelungen aufgeklappter Fensterflügel ebenso sein Interesse für Strukturen und Oberflächen eindrucksvoll zum Ausdruck.

Thomas Florschuetz schafft es, in seinen Werken eine eigene, ganz spezielle Atmosphäre einzufangen und den Blick auf Details zu lenken, deren Dasein man bei bloßen Betrachten nicht wahrnehmen würde. Fotografie ist für ihn eine Lenkung des Blickes auf einen komprimierten Bildausschnitt, um Lebendigkeit im Unbeweglichen zu ermöglichen. 
In Ahrenshoop zeigt Thomas Florschuetz Arbeiten der Serie BLUMEN-
STÜCKE. Die Blumen, zumeist Orchideen, suggerieren ähnliche Momente wie die Körper mit obsessiver Oberflächenwahrnehmung.

„Mit seiner Kamera gelingt es dem Künstler, die Blumen aus ihrer banaldekorativen Verabredung zu lösen und in etwas hin- einzuführen, das in seiner berauschend transparenten Leichtigkeit zwischen tanzen-
den Körpern und gefährlich schönen Fallenstellern changiert. Gerade die aus botanischem Interesse minimalistisch strenge Auffassung von Pflanzenfotografie, wie sie etwa Karl Bloßfeld entwickelt hat oder die erotische Ästhetik von Imogen Cunningham bis Robert Mapplethorpe, wird heute von zeitgenössischen Künstlern wie Florschuetz erneut aufgegriffen und neu formuliert.“ (Eugen Blume)
Thomas Florschuetz arbeitete 2014 als Ehrengast im Künstlerhaus Lukas.
Neues Kunsthaus Ahrenshoop
english