NEUES KUNSTHAUS AHRENSHOOP - SOLITUDE - Wanderung


NEUES KUNSTHAUS AHRENSHOOP

SOLITUDE - Wanderung


Wanderung der Ausstellung
SOLITUDE - Landschaft im Aufbruch


12.07.2009 - 30.08.2009
täglich von 10 - 16 Uhr

in
NES ARTIST RESIDENCY
Fjörubraut 8
545 Skagaströnd/Island
Tel: +354 864 0053
Fax: + 354 455 2701
nes@neslist.is



Bildende KünstlerInnen, KomponistInnen und TanzperformerInnen aus Island, Lettland und Deutschland waren eingeladen, zu Texten der isländischen Autoren Andri Snaer Magnason und Steinunn Sigurdardóttir, den lettischen Autoren Amanda Aizpuriete und Ērika Bērziņa, sowie den beiden deutschen Autoren Marion Poschmann und Johann P. Tammen zum Thema „SOLITUDE - Landschaft im Aufbruch" neue Arbeiten entstehen zu lassen. Es erschein ein gemeinsames originalgrafisches Buchobjekt sowie ein dreisprachiger Katalog in der EDITION HOHES UFER AHRENSHOOP.

Am 02.07.2008 tagte eine fachkräftige Jury unter Beteiligung von Matthias Schümann (Journalist und Literaturwissenschaftler), Prof. Dr. Hartmut Möller (Musikwissenschaftler, Hochschule für Musik und Theater Rostock), Dr. Katrin Arrieta (Kunstwissenschaftlerin), Wibke Janssen (Leiterin Dock 11-Studios Berlin), Joachim Richau (Fotograf und Kurator), Susann Miethe (Leiterin Neues Kunsthaus Ahrenshoop) und Gerlinde Creutzburg (Malerin/ Grafikerin und Leiterin Künstlerhaus Lukas). Aus 301 Einsendungen wurden 18 Künstlerinnen und Künstler aus Deutschland für die Ausstellung und 7 Künstlerinnen und Künstler im Bereich Gemeinschaftsbuchobjekt ausgewählt.

 Ausstellung:
Fotografie - Max Baumann
Video - Monika B. Beyer
Objekt - Susanne Britz
Installation - Jeannette Castioni
Grafik - Christine Ebersbach
Scherenschnitt - Dorthe Goeden
Künstlerbuch - Cornelia Groß
Musik, Performance - Lilian von Haußen
Installation - Claudia Kapellusch
Künstlerbuch - Ronald Krüger
Künstlerbuch - Andrea Lange
Grafik - Jule Claudia Mahn
Installation - Ines Meier
Malerei - Inga Meldere
Tanzperformance - Ruben Reniers
Installation - Rúrí
Fotografie - Krišs Salmanis
Objekt - Hiltrud Schäfer
Malerei - Christiane G. Schmidt
Fotografie - Susanne Schleyer
Grafik - Lucia Schoop
Fotografie - Grit Schwerdtfeger
Künstlerbuch - Lothar Seruset
Objekt - Hrafnhildur Sigurðardóttir
Objekt - Þórdís Alda Sigurðardóttir
Video - Philine Sollmann
Skulptur - Ragnhildur Stefánsdóttir
Fotografie - Marina Steinacker
Fotografie - Michael J. Stephan
Fotografie - Susanne Katharina Willand
Malerei - Ružica Zajec
Objekt - Brigita Zelca

Gemeinschaftliches originalgrafisches Buchobjekt:
Sabine Golde, Sigrid Harl, Wolfgang Hebert, Verena Hinze,
Mia Hochrein,  Angelika John
und Sabine Maier-Wallmann

„Man findet die Einsamkeit nicht, man stellt sie her." schrieb einst Marguerite Duras. Das Leben in der Natur, der zeitweilige Aufenthalt möglichst fern der Zivilisation inmitten überwältigender Schönheit und scheinbar intakter Landstriche ist nicht erst seit der Aufklärung ein Sehnsuchtsziel des Menschen. Doch diese Errungenschaft ist seit Beginn des spürbaren Klimawandels getrübt. Kann der Mensch sein Sehnsuchtsziel – den Ort ungetrübter Erholung, Lust und Einsamkeit noch finden? Wie spiegelt sich das in aktuellen künstlerischen Aussagen wieder? SOLITUDE -LANDSCHAFT IM AUFBRUCH und GEFÄHRDETE LANDSCHAFTEN widmet sich in zwei Projektteilen ausgewählten (Sehnsuchts-) Orten in Texten, Bildern oder realen Orten. Im Mittelpunkt steht die Tatsache, dass wir gemeinsam für die Zukunft nicht nur unserer eigenen Region verantwortlich sind, damit nicht die von Friedrich Schiller durch Wallenstein geäußerte Feststellung zutrifft: „Wo die Natur aus ihren Grenzen wanket. Da irret alle Wissenschaft."

Die Einladung zur Ausstellung:
EINLADUNG   

Gemeinschaftsbuchobjekt
„FLASCHENPOST"





Christiane G. Schmidt





Ragnhildur Stefánsdóttir





Marina Steinacker/
Susanne Katharina Willand





Inga Meldere





Susanne Schleyer/
Michael J. Stephan





Neues Kunsthaus Ahrenshoop
english