NEUES KUNSTHAUS AHRENSHOOP - Aktuelles


NEUES KUNSTHAUS AHRENSHOOP

Aktuelles

aktuelle Veranstaltungen im NEUEN KUNSTHAUS AHRENSHOOP

NEUES KUNSTHAUS AHRENSHOOP

NEUES KUNSTHAUS AHRENSHOOP

NEUES KUNSTHAUS AHRENSHOOP

FLORIAN MERKEL (Berlin) – Fotografie / Zeichnung
PAETRICK SCHMIDT
(Wismar) – Grafik / Zeichnung

PREVIEW
am 30. April 2016 um 17.00 Uhr 
im Neuen Kunsthaus Ahrenshoop


Begrüßung Reinhard Thürmer
Performance Knut Baltz Formation
Animationen Paetrick Schmidt


Am 30.4. stellen sich Florian Merkel und Paetrick Schmidt dem Publikum mit Facetten ihrer künstlerischen Tätigkeit vor, die neben ihrer hauptsächlichen Profession, dem Zeichnen und Fotografieren liegen. Dabei werden die noch sparsam bestückten Räume zu Bühne und Kino. In der darauf folgenden Woche bauen beide Künstler zeitlich sehr gestreckt ihre Ausstellung auf. Diese zeitliche Dehnung ermöglicht sich auszutauschen, kunstinteressierten Besuchern zu begegnen, Neues auszuprobieren oder gar gemeinsam künftige Projekte zu entwerfen. 

AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG
am 7.Mai 2016 um 17.00 Uhr 
im Neuen Kunsthaus Ahrenshoop


Die Ausstellung zeigt aktuelle Arbeiten beider Künstler. Florian Merkel, der im Jahr 2000 Stipendiat im Künstlerhaus Lukas war, zeigt Fotografien aus der Serie „Magenta“ und Zeichnungen, die überwiegend in der Woche des Ausstellungsaufbaus entstanden sind und in denen er auf Ereignisse reagiert, die sich in dieser Woche zugetragen haben. 

Florian Merkel wurde 1961 in Karl-Marx-Stadt (Chemnitz) geboren und stu-
dierte von 1981 bis 1986 Fotografie an der Hochschule für Grafik und Buch-
kunst Leipzig. Bekannt wurde er mit seinen handcolorierten Schwarz-Weiß
Fotografien. Er lebt in Berlin. Über seine gegenwärtige Arbeit äußert er sich so:
„Nach einer mehrjährigen Phase, in der ich mich unterschiedlichen Performance- und Videoprojekten widmete, kehrte ich 2010 mit der Arbeit am "Kentauren Projekt" zu meinen fotografischen Wurzeln zurück. Ich begann mit einer Reihe von analog aufgenommenen Landschaften und Stadtansichten, später erweitert um Menschendarstellungen. Die Bilder bringen einerseits eine dokumentarische Oberfläche, haben aber grundsätzlich das subjektive Empfinden von erlebten gesellschaftlichen Vorgängen, eines erlebten räumlichen Umfeldes zum Thema. Am Ende der Arbeit zeigte sich, dass in den wesentlichen Landschaften die lokale Zuordnung der Schauplätze von sekundärer Bedeutung ist. Das festgehaltene Zeitgefühl dominiert die abgebildeten Einzelheiten. Entsprechend gestaltete sich die Auswahl, dass das Sublimat eines Zustandes übrigbleibt, der Extrakt der Erfahrung. Seit 2013 entstehen Handzeichnungen, meist von linearer Struktur, die vorzugsweise in Skizzenbüchern zusammengehalten werden. Im zeitlichen Duktus von Tagebüchern zeichne ich spontane figurative Assoziationen in abstrakten Strukturen; in der Reihung ergibt sich eine surreale Narration, die von phantastischen Gestalten getragen wird, die sich in komplexer Umgebung arrangieren müssen. Die Woche Arbeitsaufenthalt in Ahrenshoop wird speziell den Handzeichnungen gewidmet sein: Ziel ist ein grafischer Inselroman, der an den vorgegebenen zeitlichen Rahmen gekoppelt ist und auf aktuelle Ereignisse eingeht.“ © Florian Merkel, 2016 

Paetrick Schmidt, 1980 in Wismar geboren, studierte nach Gaststudien in Leipzig und Berlin von 2002-2008 Kommunikationsdesign und Medien an der Hochschule Wismar, lebt in Wismar. 

„… Paetrick Schmidt wechselt beständig zwischen den Formen seiner Arbeit, dem objekthaften Dreidimensionalen, dem Montieren von Dingen, dem Collagieren, der Arbeit mit dem Rechner und dem reinen Zeichnen. Er bewegt sich aus (immer wieder kolportierter) kindlicher Sicht sozusagen zwischen Playmobil und Struwwelpeter. Und zwischen Playstation und Facebook …“ (Ulrich Ptak, im Katalog der Jürgen-Ponto-Stiftung anlässlich der Ausstellung Fokus junge Kunst, Kunsthalle Rostock 2013)

Paetrick Schmidt: „Die chinesische Mauer Seilspringen lassen; kein Problem! Mit den Nachbarplaneten jonglieren; ein Kinderspiel. Sie sprechen ein wahres Wort Herr Schiller: „Der Mensch ist nur da ganz Mensch, wo er spielt.“

01. 05. 2016
bis
27. 06. 2016

Öffentlicher Ausstellungs-aufbau vom
1.5. bis 6.5. 2016


Mi - Mo
10 - 17 Uhr

NEUES KUNSTHAUS AHRENSHOOP

NEUES KUNSTHAUS AHRENSHOOP

NEUES KUNSTHAUS AHRENSHOOP

AHRENSHOOPER HOLZ

Die Ausstellung wird aus Arbeiten ehemaliger StipendiatInnen des Künst-lerhauses Lukas und den KünstlerInnen des Landes Mecklenburg-Vor- pommern plus eingeladener Gäste kuratiert. Es werden 10-14 Künstler/ Autoren eingeladen, die sich in ihrer speziellen Profession mit diesem einzigartigen Stück Wald beschäftigen. Aus der Parallelität der künstler-ischen Positionen und der unmittelbaren Nachbarschaft des untersuch-
ten Naturschutzgebietes erwachsen neue Einblicke/Einsichten/Erkennt-nisse. Es wird angestrebt, die erreichten Ergebnisse in einem Katalog zu dokumentieren.

Eröffnung der Ausstellung und Jahresfest 
am 2. Juli 2016 um 17 Uhr

03. 07. 2016
bis
0
5. 09. 2016


Mi - Mo
10-18 Uhr

NEUES KUNSTHAUS AHRENSHOOP

NEUES KUNSTHAUS AHRENSHOOP

NEUES KUNSTHAUS AHRENSHOOP

Lange Nacht der Kunst Ahrenshoop

Workshoppräsentation:

Die Verschwörung der Idioten
akustisch-performative Installation von und mit „matthaei & konsorten“ (Milena Kipfmüller, Klaus Janek, Jörg Lukas Matthaei)

Eröffnung des neugestalteten Skulpturengartens

20. 08. 2016


 ab 19 Uhr

NEUES KUNSTHAUS AHRENSHOOP

NEUES KUNSTHAUS AHRENSHOOP

NEUES KUNSTHAUS AHRENSHOOP

VON DER KUNST KOMPLIZIERTE DINGE EINFACH ZU SAGEN

Maria Lavman Vetö (Malmö/Schweden) - Konzept, Digital Art, Malerei
Lisbeth Grägg (Malmö/Schweden) – Video, Skulptur

Preview
am 10. September 2016 um 17 Uhr
mit Performance Lisbeth Grägg

Eröffnung der Ausstellung
am 24. September 2016 um 17 Uhr
mit Künstlergespräch

18. 09. 2016
bis
31. 10. 2016


Mi - Mo
10 - 17 Uhr

NEUES KUNSTHAUS AHRENSHOOP

NEUES KUNSTHAUS AHRENSHOOP

NEUES KUNSTHAUS AHRENSHOOP

AHRENSHOOPER LITERATURTAGE

In Kooperation mit dem Künstlerhaus Lukas werden wir eine Autorin/einen Autor aus dem Stipendienprogramm des Künstlerhauses Lukas sowie aus Mecklenburg-Vorpommern präsentieren.

30. 09. 2016
bis
03. 10. 2016

NEUES KUNSTHAUS AHRENSHOOP

NEUES KUNSTHAUS AHRENSHOOP

NEUES KUNSTHAUS AHRENSHOOP

ZUGEZOGENER HIMMEL, WOLKENDECKE

Ruth Johanna Benrath (Berlin) - Lyrik
Synke Köhler (Berlin)- Lyrik
Iris Thürmer (Wolthof/MV) - Zeichnung
Janet Zeugner (Rostock/MV) - Experimentelle Fotografie

Preview
am 03. Dezember 2016 um 17 Uhr
mit Lesung Ruth J. Benrath und Synke Köhler

Eröffnung der Ausstellung
am 10. Dezember 2016 um 17 Uhr

11. 12. 2016
bis
Februar 2017


Mi - Mo
10 -16 Uhr

NEUES KUNSTHAUS AHRENSHOOP

NEUES KUNSTHAUS AHRENSHOOP

NEUES KUNSTHAUS AHRENSHOOP

Außenausstellungen

NEUES KUNSTHAUS AHRENSHOOP

NEUES KUNSTHAUS AHRENSHOOP

NEUES KUNSTHAUS AHRENSHOOP

Ausstellung

ROOMS
EWA BERG - MALEREI UND SIEBDRUCK

Die Sparkasse Vorpommern, das Neue Kunsthaus Ahrenshoop und das Künstlerhaus Lukas präsentieren gemeinsam eine Ausstellung zeitgenössischer Kunst in den Räumen der Filiale Ribnitz-Damgarten. Bereits zum achten Mal werden Werke von Stipendiatinnen und Stipendiaten des Künstlerhauses Lukas gezeigt. Die schwedische Künstlerin Ewa Berg erhielt dort 2013 ein Aufenthaltsstipendium. Die Ausstellung zeigt eine Auswahl ihrer Arbeiten aus den letzten Jahren - überwiegend Siebdrucke sowie Malerei auf Leinwänden und Platten aus Aluminium und Acryl. Ewa Berg studierte Kunst in Malmö, Göteborg und San Francisco und lehrt an der Universität Malmö. In ihren Arbeiten baut sie Räume, in denen sie Figuren und Alltagsgegenstände arrangiert und in wechselnden Szenenfolgen auftreten lässt. Wie in einem Theaterstück wechseln die Bilder, treten neue Akteure auf, andere verschwinden. Ewa Bergs Arbeiten bestechen durch ihre Präzision und Leichtigkeit, den spielerischen Einsatz von Musterflächen und Farben in der Kombination mit Figurensilhouetten und Umrissen von Alltagsgegenständen. Kaffeekannen und Stühle, Sofas und Lampen führen in ihren Arbeiten ein Eigenleben, gleich nächtlichen Streifzügen durch abgelegene Winkel unserer Erinnerung.

Ausstellungsprojekt des Künstlerhauses Lukas; des Neuen Kunsthauses Ahrenshoop und der Sparkasse Vorpommern
in der Filiale Ribnitz-Damgarten
Lange Straße 46 - 18311 Ribnitz-Damgarten

07. 04. 2016
bis
April
2017


geöffnet
während der Geschäftszeiten

NEUES KUNSTHAUS AHRENSHOOP

NEUES KUNSTHAUS AHRENSHOOP

NEUES KUNSTHAUS AHRENSHOOP

Ausstellung

HEIMSPIEL
Ausstellung mit Künstlern aus dem
Neuen Kunsthaus Ahrenshoop


Die Ausstellung in den Räumen der BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft in Rostock zeigt Arbeiten von Anastasiya Nesterova (Münster) - Grafik, Christin Wilcken (Mühl Rosin) - Grafik, Lucia Schoop (Bargteheide) - Grafik, Tina Flau (Potsdam) - Grafik, Susanne Möhring (Berlin) - Zeichnung, Tanja Zimmermann (Rostock) - Grafik, Miro Zahra (Plüschow) - Malerei, Sibylle Prange (Berlin) - Malerei, Gerlinde Creutzburg (Langendamm) - Grafik, Wanja Tolko (Rostock) - Malerei, Heinz Kasper (Berlin/Seewalchen) - Fotografie, Ute Gallmeister (Anklam) - Malerei, Kerstin Ostwald (Gotland) - Grafik

Ausstellungsprojekt des Künstlerhauses Lukas
und des Neuen Kunsthauses Ahrenshoop
BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Freiligrathstraße 11, 18055 Rostock

15. 05. 2015
bis
Sommer
2016


geöffnet
während der Geschäftszeiten

Neues Kunsthaus Ahrenshoop
english